Hypnose / Hypnosetherapie in Willich

Hypnose und Hypnosetherapie sind wissenschaftlich anerkannte und langjährig erprobte psychotherapeutische Methoden, die in verschiedenen Bereichen der Medizin und Psychotherapie Anwendung finden.

Bereits zwei Jahrtausende vor Christus wurde Hypnose von griechischen Priestern eingesetzt. Auch das Wort selbst leitet sich aus dem griechischen ab – Hypnos bedeutet Schlaf, und doch ist etwas ganz anderes damit gemeint.

Unter Hypnose verstehen wir den Zustand einer tiefgehenden geistigen Entspannung. Während Abwehrmechanismen im Wachzustand dafür sorgen, dass bestimmte unbewusste Anteile gedanklich nicht erreichbar sind, kann die Hypnose Zugang zum Unbewussten ermöglichen.

Da unsere Gedanken, Emotionen und Handlungen durch das dominierende Unterbewusstsein gesteuert sind, fällt es uns im täglichen Leben so schwer, festgefahrene Denk- und Verhaltensweisen zu erkennen und zu ändern, trotz aller Logik und Willenskraft. Im Zustand der Tiefenentspannung und einer folglich reduzierten Widerstandsleistung des Bewusstseins ist der erfahrene Hypnotiseur jedoch in der Lage, dem Patienten beim Erfahren und Verarbeiten seiner unbewussten Anteile zu verhelfen.

Eine Vielzahl von wissenschaftlichen Studien haben gezeigt, dass psychische Konflikte wirkungsvoll mit Hypnose behandelt werden können. Zu den häufigsten Anwendungsbereichen zählen:

In meiner Praxis für Psychiatrie und Psychotherapie in Willich kann die Hypnose sowohl eigenständig als auch im Kontext einer tiefenpsychologisch fundierten Einzeltherapie erfolgen. Die fachärztliche Kombination beider Verfahren kann die Heilung seelischer Erkrankungen deutlich erleichtern und beschleunigen.

Dabei steht ein gutes Vertrauensverhältnis zum Therapeuten an oberster Stelle. Aber auch die Bereitschaft zu einer aktiven Mitarbeit des Patienten vor und nach der Hypnose, sowie Motivation und Geduld sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche Behandlung.

Hypnose kann eine sehr effiziente psychotherapeutische Methode sein, aber sie ist kein Allheilmittel. Viele seelische und körperliche Probleme haben sich über einen langen Zeitraum entwickelt. Hypnosetherapie zaubert keine Krankheiten davon und sie nimmt dem Betroffenen nicht Arbeit an sich selber ab. Im Gegenteil, als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie ist es mein Anliegen, Ihre Eigenverantwortlichkeit für ein selbstbestimmtes, autonomes Leben zu fördern.

In einem Vorgespräch werden wir zunächst Ihre Symptome und Behandlungsziele, sowie den weiteren Therapieverlauf besprechen.

Bei der Hypnosebehandlung werden Sie dann durch gezielte Formulierungen in einen veränderten Bewusstseinszustand geleitet. Sie behalten dabei stets die Kontrolle über sich und können den Prozess jederzeit unterbrechen oder beenden. Physiologisch kommt es zu einer Entspannungsreaktion – Herzschlag und Atmung verlangsamen sich, der Blutdruck sinkt. Mental erleben die meisten Patienten eine intensive Gelassenheit, Ausgeglichenheit, Kraft, Sicherheit oder Beruhigung. Das rationale Denken tritt in den Hintergrund während die Aufmerksamkeit auf das innere Erleben gerichtet wird.

Die erfolgreiche Entfaltung einer Hypnosetherapie, insbesondere bei schwerwiegenden Problemen, kann mehrere Monate in Anspruch nehmen. Alles braucht seine Zeit, auch Ihre Seele und der Körper.

In den nachfolgenden Terminen werden Sie Gelegenheit haben, Ihre Erfahrungen zu besprechen und zu verarbeiten. Gemeinsam werden wir Ihren Genesungsprozess aktiv gestalten, so dass Sie Ihr Leben eigenverantwortlich und fortlaufend in eine positive Richtung lenken können.

Menü