Tiefenpsychologisch fundierte Paartherapie in Willich

In den meisten Beziehungen kommt es irgendwann zu Problemen und Konflikten. Oftmals sind es die kleinen alltäglichen Dinge, die das gemeinsame Leben belasten. Wir befinden uns in einer Zeit, die von einem rasanten Tempo gekennzeichnet ist und in der wir Tag für Tag mit einer Fülle von Informationen und Reizen überschüttet werden. Erfolgsdruck, Stress, innere Unruhe und Burnout sind oftmals die Folge. Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, wenn Liebe und Leidenschaft auf der Strecke bleiben.

Aber wie geht es weiter, wenn die Krise so aussichtslos erscheint, dass man schlichtweg nicht mehr weiter weiß? Die Gründe hierfür müssen nicht unbedingt in sich wiederholenden, verletzenden oder verachtenden Streitigkeiten liegen. In vielen Fällen ist es auch so, dass man sich anscheinend gar nichts mehr zu sagen hat und dass jeder Tag dem anderen gleicht. Auch kann ein unbefriedigendes Sexleben der Grund sein, sich professionellen Rat zu holen, ebenso wie eine mögliche Belastung der Beziehung durch Sucht, Krankheit oder durch eine Krise des Vertrauens.

Die Initiative, einen fachkundigen Paartherapeuten zu besuchen, ergreift häufig erst einer der Partner. Dabei ist es kein Zeichen von Schwäche, wenn man als Paar in einer Sackgasse steckt und therapeutische Hilfe in Anspruch nimmt.

Ist der andere Partner jedoch nicht bereit, an einer Paartherapie teilzunehmen, können Sie auch im Rahmen einer Einzeltherapie psychologische Unterstützung in meiner fachärztlichen Praxis in Willich erhalten.

Als erfahrener Psychiater und Psychotherapeut verfüge ich über ein breites Instrumentarium an psychotherapeutischen Maßnahmen, um Ihnen mit Empathie und Respekt aus der Beziehungskrise zu verhelfen.

In einem ersten Gespräch wird zunächst besprochen, was Sie sich von der Paartherapie erhoffen. Wollen beide Seiten wieder zusammenfinden? Denkt einer vielleicht an Trennung? Wie sehen Ihre gemeinsamen Zukunftspläne aus?

Sind klare Therapieziele festgelegt, rücken die Probleme in den Mittelpunkt: Wie und wann sind sie entstanden? Wie gut hört einer dem anderen zu? Wie reden und wie streiten Sie als Paar? Sind Ihre Erwartungen an den Partner und die Beziehung angemessen?

Da die Gefühls- und Verhaltensmuster eines jeden Menschen durch seine frühesten Erfahrungen und Erlebnisse geprägt sind, bringt die tiefenpsychologische Paartherapie festgefahrene Denk- und Verhaltensmuster ans Licht. In der Therapie zeige ich Paaren in der Krise die unbewussten, oft autonomen Mechanismen auf, welche zu Schwierigkeiten in der Beziehung führen. So können dysfunktionale Kommunikations- und Verhaltensweisen unterbrochen und positive Veränderungen eingeleitet werden.

In den gemeinsamen Sitzungen lernen die Partner, ihre Bedürfnisse wahrzunehmen und unterschiedliche Sichtweisen darzulegen, ohne den anderen zu verletzen. Oftmals kommen Enttäuschungen und Ängste zum Vorschein, die viele Jahre nicht ausgesprochen wurden. Übungen, sich selbst zu beobachten, dem Partner zuzuhören, ihm Rückmeldung zu geben und konstruktive Vorschläge zu machen, können Themen der Therapie sein.

Manchmal reichen schon ein paar Sitzungen, um einem ratlosen Paar neue Wege aufzuzeigen. Bei größeren Problemen kommen Paare aber auch über einen Zeitraum von ein bis zwei Jahren zu meiner Paartherapie in Willich.

Wenn einer der Partner psychisch krank ist, kann die Genesung durch eine Paartherapie unterstützt werden. Dies gilt insbesondere für Depressionen, Zwangsstörungen, Angsterkrankungen, Essstörungen und bipolare Störungen.

Bitte beachten Sie, dass eine Paartherapie von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen nicht übernommen wird. In meiner Praxis für Psychiatrie und Psychotherapie in Willich berate ich Sie gerne persönlich, wenn Sie eine Paartherapie in Erwägung ziehen möchten.

Menü